Finanzierungszinsen sind nicht vergleichbar

Vermutlich wurden Zinsen eingeführt, um den Endverbraucher zu verwirren. Jedenfalls kann dieser Eindruck entstehen, wenn Banken dazu raten einen Bausparvertrag abzuschließen und damit Wohneigentum zu finanzieren, statt nur ein einfaches Bankdarlehen zu gewähren.

In diesem Fall haben Kunden vor sich für 171.000 Euro eine Immobilie zu kaufen.
Die Bank bietet dazu folgende günstige Finanzierungskondition an:

Bank mit Bausparen: 2,05% Zins, das sind 292,13 Euro Zinsen im Monat

Tilgung durch zugeteilten Bausparvertrag, der mit monatlich 423,87 Euro angespart wird.

Zusammen beträgt die monatliche Rate damit 716,00 Euro.

Der Bausparvertrag soll in 15 Jahren zuteilbar sein (das ist nicht garantiert und kann länger dauern) und dann bei der Zuteilung 74.949 Euro Guthaben aufweisen. Anschließend soll das Bauspardarlehen über 96.051 Euro mit 716 Euro monatlich in weiteren 12,5 Jahren abbezahlt sein.

Zum einfachen Verständnis, habe ich ausgerechnet, wie viel in den ersten 15 Jahren eingezahlt wird, damit nur eine Restschuld von 96.051 Euro übrig bleiben.

Es sind: 716 € x 12 Monate x 15 Jahre = 128.880 Euro + 1% der Bausparsumme als Abschlussgebühr = 1.710 Euro, sodass es ohne Kontoführungsgebühren dann 130.590 Euro sind.

Welchen Zins würde eine Bank nehmen, wenn in 15 Jahren ebenfalls 130.590 Euro für Zins und Tilgung eingesetzt werden und von 171.000 Euro eine Restschuld von 96.051 Euro übrig bleibt? Diese Berechnung habe ich mit dem Hypothekenrechner der Internetseite “Zinsen-berechnen.de” getätigt, der auch auf meiner Seite der  Onlinerechner zu finden ist.

Als Ergebnis kommt dabei folgendes raus:

Eine Bank kann in diesem Fall mit 2,64% Zinsen und einer anfänglichen Tilgung von 2,385% rechnen, damit die Kunden mit  716 Euro Rate in 15 Jahren nur noch eine Restschuld von 96.051 Euro haben. Und die Kunden sparen sich sogar die teuren Abschlusskosten über 1.710 Euro. (Wenn ich diesen Betrag auf die 180 Monate verteile, könnte die Rate 9,50 Euro höher sein und dadurch dürfte die Bankfinanzierung sogar 2,722% Zinsen kosten!)

Fazit:

In diesem Fall beträgt der Zins von einer Finanzierung mit Bausparvertrag 2,05% und ist mit dem Zins einer Bankfinanzierung mit 2,64% vergleichbar.
Die Bank verdient an den Finanzierungen mit Bausparverträgen viel mehr als an einem einfachen Annuitätendarlehen und die Zinsen sehen günstiger aus. In Wahrheit ist jedes Annuitätendarlehen unter 2,722% günstiger als diese Bausparfinanzierung!

Über welches Thema möchten Sie mehr Informationen?