Jetzt Termin vereinbaren!

Vertragslaufzeit und Beitragszahldauer

Bei langfristigen Sparplänen wie einer Altersvorsorge kann sich der erste angelegte Euro am längsten vermehren und Zinsen erwirtschaften. Was bringt es, wenn in dem Monat vor dem Vertragsende noch ein Beitrag eingezahlt wird? Fast jeder verkauft eine Altersvorsorge bei der die Vertragslaufzeit mit der Beitragszahldauer identisch ist.  In der Praxis profitiert nur der Verkäufer.

Rechenbeispiel:

Oft (fast immer) erhalten unsere Mandanten von anderen Anbietern Angebote, bei denen die Vertragslaufzeit mit der Beitragszahldauer identisch ist.

Ein  31 Jahre alter Mandant hat folgenden Vorschlag erhalten. Er möchte mit 67 in Rente gehen und 250 Euro im Monat optimal zur Seite legen.

Die Eckdaten sahen wie folgt aus:

Vertragslaufzeit: 36 Jahre
Beitragszahldauer: 36 Jahre
Abaufleistung: 173.867 Euro
Garantie: 111.312 Euro
Beitragssumme: 250 x 12 x 36 = 108.000 Euro
Gewinn: 65.867 Euro

Optimierungsansatz:

Unser Denkansatz bei dieser Form der Altersvorsorge besteht darin, dass sich die ersten Euro, die in einem Sparvertrag liegen am meisten verzinsen können. Demzufolge bringt ein Beitrag, der im letzen Monat vor der Auszahlung investiert wird wenige bis keine Zinsen.

Bei Altersvorsorgeprodukten gibt es immer den Versicherungsschutz, die lebenslange Rentenzahldauer sowie Gebühren. Die Kalkulation eines Vertrages richten sich nach der Beitragssumme.

Mit 2 Jahren weniger Beitragszahldauer würde das Ergebnis wie folgt aussehen:

Vertragslaufzeit: 36 Jahre
Beitragszahldauer: 34 Jahre
Abaufleistung: 169.048 Euro
Garantie: 106.292 Euro
Beitragssumme: 250 x 12 x 34 = 102.000 Euro
Gewinn: 67.048 Euro

Unser Mandant erhöht in diesem Fall seinen Gewinn durch die reduzierte Beitragszahldauer um 1.181 Euro.

Interessant ist, dass dieses Konzept nicht bei allen Tarifen und Gesellschaften aufgeht. Bei unseren Recherchen haben wir Tarife gefunden, bei denen die 2 Jahre einen zusätzlichen Gewinn von 1.000 Euro erzielen sollten. Das würde bedeuten, dass in den letzten 2 Jahren die Verzinsung für die 250 euro bei 15,38% liegen müsste.

Tipp von Ihrem Finanzspezialisten:
Bei langen Vertragslaufzeiten kann es wirtschaftlich sinnvoll sein, die Beitragszahldauer etwas abzukürzen.
Bevor Sie viel Geld investieren, fragen Sie Ihren Finanzspezialisten nach anderen Möglichkeiten.